Deine Entschädigung bei Flugverspätung
Wir kümmern uns um

deine Entschädigung bei Flugverspätung

Flugverspätungen strapazieren die Nerven und häufig auch den Geldbeutel. Wenn dein Flug 3 oder mehr Stunden verspätet am Zielflughafen deiner Reise landet, kannst du im Anwendungsbereich der EU-Fluggastrechteverordnung Anspruch auf Entschädigung geltend machen. Nach einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes steht dir nach dem Gleichbehandlungsgrundsatz derselbe finanzielle Ausgleich zu wie Passagieren, deren Flug annulliert wurde.

  • Bei Kurzstreckenflügen bis zu 1500 km beträgt diese Entschädigung in der Regel 250 Euro.
  • Bei Mittelstreckenflügen (alle Flüge innerhalb der EU ab 1500 km) sind in der Regel 400 Euro fällig.
  • Bei Mittelstreckenflügen (Flüge zwischen 1500 und 3500 km von oder zu einem Airport außerhalb der EU) sind es in der Regel 400 Euro.
  • Bei Langstreckenflügen (über 3500 km von oder nach außerhalb der EU) muss die Airline in der Regel 600 Euro zahlen.

Maßgeblich für Entschädigungsansprüche ist bei Flügen, die aus mehreren Teilflügen bestehen, eine um mehr als 3 Stunden verspätete Landung am Endziel der Reise. Außerdem muss die Buchung alle Flugabschnitte umfassen. Bei Einzelbuchungen kann nur für den verspäteten Flugabschnitt Entschädigung verlangt werden, wenn er mit mehr als 3 Stunden Verspätung landet, nicht jedoch für die Gesamtstrecke. Als gelandet gilt eine Maschine zeitlich nicht beim ersten Bodenkontakt, sondern wenn sich die erste Tür öffnet, damit die Fluggäste aussteigen können.

Auch bei verspäteten Abflügen hast du gegenüber der Fluggesellschaft Ansprüche; zwar nicht auf Entschädigungszahlungen, aber bei Wartezeiten zwischen der regulär geplanten Abflugzeit und der absehbaren tatsächlichen Startzeit auf Betreuungsleistungen. Musst du auf einen Kurzstreckenflug warten, so stehen sie dir ab 2 Stunden zu, bei Mittelstrecken ab 3 und bei Langstrecke ab 4 Stunden Wartezeit. Zu den Betreuungsleistungen zählen kostenlose Mahlzeiten, Getränke und einige Kommunikationsmöglichkeiten sowie die Unterbringung im Hotel samt Transfers, falls der Flug nicht mehr an dem Tag abgeht.

Bei mehr als 5 Stunden Wartezeit kannst du gegen volle Erstattung deiner Flugscheinkosten vom Flug zurücktreten. Dies kannst du auch dann, wenn eine angebotene anderweitige Beförderung zum Zielort für dich nicht akzeptabel ist. In diesem Fall muss die Airline zudem dafür sorgen, dass du kostenlos wieder zum ersten Startflughafen deiner gebuchten Gesamtflugstrecke zurückkehrst.

Grundvoraussetzung für Entschädigungsansprüche nach Flugverspätung ist nicht nur, dass der Flug im Geltungsbereich der EU-Fluggastrechteverordnung lag, sondern auch dass du eine bestätigte Buchung für den Flug hattest, zur vorgegebenen Zeit mit allen relevanten Dokumenten am Check-in warst und die 3-jährige Verjährungsfrist noch nicht abgelaufen ist. Außerdem steht dir nur dann Entschädigung zu, wenn die Fluggesellschaft als Ursache für die Verspätung nicht unzweifelhaft außergewöhnliche und unvermeidbare Umstände nachweisen kann.

jetzt Ansprüche prüfen